Schreib deine Geschichte

Heute habe ich eine sehr inspirierende Geschichte einer beeindruckenden Frau gehört, die ihre Beine verloren hat. Sie war zu dem Zeitpunkt sehr jung und hatte das volle Leben noch vor sich. Snowboarden war und ist ihre große Leidenschaft. Sie erzählte heute, auf eine eindrucksvolle Art und Weise wie sie sich wieder zurück gekämpft hat, einfach nicht aufgab und ihren Traum trotz der fehlenden Beine verwirklichte und wieder zu Snowboarden begann. Ihr Name ist Amy Purdy – sicherlich findet der Interessierte ihre Homepage.

Ein Satz bzw. Thema in ihrer bewegenden Geschichte, mit dem sie sich auch selbst immer wieder motivierte, ist, dass jeder sein eigener Autor seiner eigenen Geschichte ist.

Sicherlicht keine der neuesten Erkenntnisse, aber jeder schreibt seinen Tag immer wieder neu und es liegt an einem selbst, wie du deinen Tag schreiben willst und damit auch deine eigene Geschichte. Die kann voller Hoffnung, Trauer oder auch voller Fantasie und Glück sein. Wir selbst steuern mit unseren Träumen, Vorstellungen, Gedanken und Wünsche die Buchstaben, mit denen wir Kapitel für Kapitel und Seite für Seite zu Blatt bringen. Vielleicht sollten wir darüber einfach viel öfters mal nachdenken, ob wir die Geschichte nach unseren eigenen wünschen auch tatsächlich schreiben oder ob sie für uns geschrieben wird.

In Zeiten wie diesen, sollten wir vielleicht noch mehr auf unsere Geschichte schauen, unser eigener Autor sein, die Kapitel positiv gestalten und Hoffungsvoll nach vorne Blicken.

Träume in deinen Tag, Träume deine Geschichten und mach das Beste daraus.

Schreib deine Geschichte, denn jeder von uns wird sie wohl nur einmal schreiben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.